Filmtip der Woche

Battle in Seattle

Den gibts gerade für 3 Euro bei Marktkauf… Und er ist jeden Cent davon Wert

Der Film ist erschreckend realistisch und zeigt wie sehr die Polizei weltweit auf Deeskalation setzt. Genau so sieht es aus. Schande. Talk about a Revolution.

“Kennzeichnung von Demonstranten ist gefährlicher Unfug” [Update]

Der Metronaut Blog hat ziemlich treffend wie ich finde, auf diesen Artikel der deutschen Polizeigewerkschaft reagiert. Die armen Polizisten aber auch, wo sie doch nur Recht und Gesetz verteidigen, unter Einsatz von Leben und Gesundheit und NIEMALS etwas unrechtes machen würden. Wirklich nicht….

Im Ernst jede scheiss Mofa hat nen Nummernschild und die richten weit weniger Schaden an als diese alles wegboxenden Prügelbullen in ihren Hartplastik-Kampfmonturen. Aber das unser System mit zweierlei Maß misst sollte mittlerweile hinlänglich bekannt sein… *würg*

[Update]
Beim lesen des Artikels der Polizeigewerkschaft ist mir allerdings ein Absatz aufgefallen der hier nicht unerwähnt bleiben darf…
„Die Begründung einzelner Politiker, dass Polizeiarbeit bürgernaher werden soll, ist absurd, denn es ist nicht die Polizei, sondern die Politik selbst, die sich von den tatsächlichen Interessen der Bevölkerung verabschiedet hat.“
Das würde ich so auch unterschreiben….

1, 2 Polizei

Sehr geehrte vermummte Demo-Kampfbullen im Stuttgarter Schlossgarten,

ihr habt euch da einen ganz schönen Knaller geleistet, aber man kann euch dafür auch ein klein bisschen
dankbar sein weil so der deutsche Michel mal mitbekommt das der Artikel 20 GG wirklich ein Witz ist ( So wie das GG an sich eigentlich nur noch Dekoration ist). Wenn ich die Debatte über S21 verfolge, über Volksentscheide, und unsere Demokratie im allgemeinen wird mir schlecht. Es heisst man könnte den Bürger nicht bestimmen lassen, das Bauprojekt wäre seit Jahren geplant und die Kosten hinlänglich bekannt gewesen, die Pläne für jedermann einzusehen gewesen (per Anhalter durch die Galaxie ?!). Nur war vor 10 Jahren als der ganze Kram geplant wurde
bestimmt nicht von 11 – 19 Milliarden Euros oder Weltwirtschaftskrise, Bankenrettung etc die Rede. Fakt ist die Zeiten haben sich geändert, keine Sau hat mehr Geld, der Mittelstand wird langsam aber sicher abgeschafft, Hartz 4 ist so ziemlich der einzige Wachstumsmarkt. Aber die R€ichen werden immer Reicher. Und während unsere Bundesregierung lautstark meint das die Bürger zu blöd sind über solch wichtigen Infrastrukturprojekte abzustimmen, das Volksentscheide zu gefährlich sind weil das Volk von bösartigen Interessengruppen dazu verleitet werden könnte anders als die Regierung zu stimmen, lassen sich unsere Volkszertreter munter von den Lobbyisten komplette Gesetze entwerfen, Abgaben diktieren etc und preisen die Scheisse die sie so -ganz und garnicht im Sinne des Volkes -verzapft haben hin und wieder sogar als Revolution, Meilenstein oder sonstwie Spektakulär. Dabei ist unverkennbar das unsere Minister alle miteinander nur ferngesteuerte Marionetten der Konzerne sind. Von wegen Demokratie. Das Wahlvieh wird alle 4 Jahre für ein halbes Jahr nach Strich und Faden verarscht um dann nach der Wahl das volle Programm serviert zu bekommen. Es geht soweit dass jeder Bürger weiß das man Wahlversprechen nicht ernstnehmen darf und trotzdem fallen alle jedes Mal aufs neue drauf rein. Die Politiker feiern sich selbst, haben teilweise weit über 100.000 Euro Jahreseinkommen aber es passiert nichts. Und das Kurzarbeitergeld das Deutschland den Arsch über die letzte Regierung Krise gerettet hat ist mit Sicherheit kein Verdienst der politischen Kaste die das Land im Moment regiert -trotzdem selbstbeweihräucherung wohin man schaut. Genauso wie man weiß das Wahlversprechen Mogelpackungen sind, sollte sich mittlerweile herumgesprochen haben das bei Bauprojekten jenseits der Doppelhaushälfte, so ab 2stelligten Millionenbeträgen die Kosten die während der Planungsphase veranschlagt wurden, Regelmäßig den ursprünglichen Kostenrahmen, meistens um das doppelt und dreifache sprengen. Das wird um so wahrscheinlicher je mehr Geld in der Planungsphase veranschlagt wurde. Und so werden aus 4 Milliarden auch gerne mal 20… Und wenn dann Schüler und Rentner es wagen den Anweisungen der vermummten Kampfbullen nicht folge zu leisten, dann ist ja der Einsatz von brutaler Gewalt mit hunderten verletzten zutiefst gerechtfertigt, schliesslich geht es ja um den Schutz von recht(s)staatlich gesicherten Bauvorhaben. Schliesslich ist die Polizei da um den Bürger vor seinen eigenen unqualifizierten Überzeugungen zu schützen zur Not auch mit Gewalt. Aber macht mal so weiter. Korruption, Gewalt gegen das Volk, Abschaffung von Bürgerrechten, Aufbau eines Polizeistaates, Abbau des Sozialstaates kurz um die Verwandlung des Grundgesetz in einen schweizer Käse. Bald hat wirklich der letzte Michel mitbekommen das es Zeit ist etwas gegen diese Art der Politik zu unternehmen. Die Nichtwähler sind die Größte Fraktion, und das Internet das ihr krampfhaft versucht zu zensieren, formt die neue ausserparlamentarische Opposition. Widerstand wird zur Bürgerpflicht. Macht so weiter und die Menschen haben bald wieder etwas für das es sich lohnt zu kämpfen. Die Freiheit. Wo Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht.